17. September 2019 | | 0 Kommentare

Aylin: „Manchmal kommt einfach das Leben dazwischen, und du wirst gezwungen, dich mit dir selbst zu beschäftigen und eine Entscheidung zu treffen“ jetzt: Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation; zuvor: Bachelor Medienkommunikation, Ostfalia Hochschule

Manchmal kommt einfach das Leben dazwischen, und du wirst gezwungen, dich mit dir selbst zu beschäftigen und eine Entscheidung zu treffen. Im Leben hat man verschiedene Rollen, über die wir unsere Identität definieren. Wir sind die Tochter, die Freundin, die Schülerin, die Studentin und noch viele weitere. Wenn diese Rollen aber ins Wanken kommen und letztlich eine wegbricht über die wir uns am meisten identifiziert haben: Wer sind wir dann? Wer bin ich und was will ich?

Mit genau diesen Fragen wurde ich Ende 2016 das erste Mal ausführlich konfrontiert und sie zogen sich bis zu diesem Jahr. Immer wieder tauchten sie in meinem Kopf auf und stifteten Verwirrung und Verzweiflung. Aber erst einmal zurück zum Anfang wie alles angefangen hat und diese Gedanken überhaupt einen großen Platz in meinem Kopf kriegen konnten. In der Schule war ich immer eine gute Schülerin und habe 2014 ein gutes Abitur abgeschlossen. Dort habe ich nie hinterher gehangen; war immer vorne mit dabei. So war es auch in den ersten zwei Semestern meines Studiums, welches ich im September 2015 angefangen hatte. Meine Prüfungen habe ich alle gut abgeschlossen und die Sachen, die ich lernte, machten mir Spaß. Dann kam das dritte Semester. Dort wurden die Anforderungen und der Workload höher, und es wurde allgemein stressiger. Zum ersten Mal kamen in mir erste leise Zweifel auf, ob ich bestimmte Fächer schaffen kann. Aber so ging es mehr oder weniger allen Kommilitonen.

Doch dann passierte Ende 2016 ein Ereignis was mein gesamtes Leben und vor allem mein Innerstes komplett auf den Kopf stellte. Meine Mama verstarb plötzlich. Und mir wurde der Boden unter den Füßen weggezogen. Trotzdem habe ich immer noch versucht weiter zu studieren und ganz einfach zu funktionieren.

(Fortsetzung folgt)

Kommentar verfassen